Dozenten 2020

Valentin Clastrier

Till Uhlmann

Michalina Malisz – Eluveitie

Michalina Malisz is a hurdy gurdy player of the biggest folk metal act, Eluveitie. She started her adventure with music at the age of 7, playing the piano at first, then changing to classical flute. She completed 12 years of classical music education and after that she discovered the hurdy gurdy thanks to the band she plays in today.

Michalina’s main interests are metal and Celtic music – and incorporating the hurdy gurdy in both of them. She perceives the hurdy gurdy more as metal than a folk instrument.

Sebastian Elsner

Sebastian Elsner verfiel der Bordunmusik über die Einstiegsdroge “Mittelalter-Rock“ und entdeckte dann vor allem die nordeuropäische und französische Folkmusik für sich. Trotz Blockflötenzwangsausbildung in der Schule sieht er sich als musikalischen Späteinsteiger und arbeitet – vielleicht auch deshalb – heute hauptberuflich im grafischen Bereich als Technischer Direktor in der Filmbranche. Wenn es um Musik geht, reist er durch Europa um von der Erfahrung möglichst vieler Lehrer unterschiedlicher Traditionen zu profitieren und sein Instrumentenspiel weiter zu entwickeln. Sebastian ist begeisteter Session-Musiker, macht ehrenamtlich für und mit Studenden der Kunsthochschule Stuttgart Musik in Theaterproduktionen und arbeitet im Moment an einem Quartett-Projekt mit Fokus auf deutsche Tanzmusik.

 

Alex Zwingmann – Fiolka

Alex Zwingmann entdeckte seine Leidenschaft für die Musik im Alter von 16 Jahren. Neben Geige, Nyckelharpa und Dudelsack faszinierte ihn besonders die Drehleier. In den Folgejahren nahm er an diversen Workshops in Deutschland, Frankreich und den Nierderlanden, u.a bei Gilles Chabenat, Thierry Nouat, Patrick Bouffard und Efren Lopez teil. 2004 gründete er die Mittelalter-Rockband „Ignis Fatuu“, mit der er auf zahlreichen Festivals wie dem Wacken Open Air oder dem Mer´a Luna auftrat. Parallel begann er, Unterricht für Dudelsack und Drehleier in Nürnberg zu geben. Seit 2012 bietet Alex auch deutschlandweit Workshops u.a. auf dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum MPS an. Inzwischen sind seine Workshops auch auf Festivals in der Schweiz und den Niederlanden gefragt. Neben seinem Electro-Folk-Projekt Fiolka entstand 2016 in Kooperation mit Martina Zehentbauer eine Meditations-CD.

Thomas Zöller – Estampie

Thomas Zöller studierte schottische Musik mit dem Hauptfach Dudelsack an der Royal Scottish Academy of Music and Drama sowie am National Piping Centre in Glasgow (2002-2005). Dabei war und ist Thomas Zöller nicht nur der erste Deutsche, sondern sogar der erste Festlandeuropäer überhaupt, der diesen Studiengang erfolgreich absolviert hat.

Im Sommer 2005 gründete er die Dudelsack-Akademie, Deutschlands erste offizielle Dudelsackschule, mit Sitz in Hofheim am Taunus. Die Dudelsack-Akademie versteht sich als deutsches Zentrum für professionellen Dudelsack-Unterricht.

2006 erhielt Thomas einen Kompositionsauftrag für das Théâtre Municipal de Colmar. Seit 2007 ist er als künstlerischer Leiter des Interkeltischen Folkfestivals tätig. Er konzertiert regelmäßig als Solist sowie mit verschiedensten Ensembles wie ASPs von Zaubererbrüdern, Estampie, Katherlyns Reise, Òran is Pìob und HOMEBOUND.

Mit mehr als 1.000 Auftritten, vielen CD/DVD-Produktionen und zwei veröffentlichten Lehrbüchern gilt Thomas Zöller als einer der erfahrensten und renommiertesten Dudelsackspieler Deutschlands.

 

Christian Dreier

Christian Dreier entdeckte die Leidenschaft zur Musik im Alter von 14 Jahren.
Zunächst mit klassischer Gitarre und E-Bass kam er über das Didgeridoo im Alter von 20 Jahren beim Dudelsack an.
Seither ist er von der Vielschichtigkeit dieser Instrumentengattung begeistert.
Seine zweite große Leidenschaft gehört dem Handwerk. So ist es naheliegend, dass Christian sich nach seiner Ausbildung zum Tischler alsbald mit dem Bau von Dudelsäcken beschäftigte.
Im Jahr 2013 hat er die Tischlerei “ganz an den Nagel gehängt” und beschäftigt sich seither ausschließlich mit dem Bau von Dudelsäcken und Rauschpfeifen, veranstaltet Workshops zum Thema Dudelsackbau und Dudelsackspiel und gibt Einzelunterricht für den Dudelsack.
Musikalisch ist Christian auch unterwegs und gründete 2004, u.a. zusammen mit seinem Bruder, die Band Sonor Teutonicus in der er bis heute spielt.

Daniela Heiderich – Die Irrlichter

Daniela Heiderich studierte traditionelle Musik mit Harfe und Dudelsack in Poitiers, Frankreich, wo sie auch einige Jahre lang lebte. Stilistisch beschäftigte sie sich in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Dudelsacktraditionen Frankreichs. Musikalisch ursprünglich von den Irrlichtern bekannt, ist sie jetzt vor allem in der traditionellen und alten Musik zu Hause und in zahlreichen Projekten der Bal-Folk-, Weltmusik und Neuen Musik aktiv. Sie unterrichtet regelmäßig im Rahmen von Workshops und leitete mehrere Jahre lang die Dudelsackklasse am Konservatorium in Limoges.

Toon van Mierlo – Naragonia
Toon van Mierlo studied oboe for several years as a child at the music academy in Turnhout. Ten years later at twenty-one, Toon fell head-over-heels for uillean pipes (Irish bagpipes). French pipes, clarinet, soprano sax, and button accordion soon followed. In 2003, Toon joined the band Fluxus and after that was soon asked to join Floes, Embrun, Harakiwi, Manimoen, and other bands. Today he plays with Naragonia, Naragonia Quartet, Hot Griselda,Novar and occasionally in Amorroma. Toon has recorded eight albums with these groups and played as a guest artist on many more. Toon teaches bagpipes and button accordion at the music academies of Genk, Herentais, and Maasmechelen and at workshops worldwide.